Biographie

Chordirigent, Musikvermittler, Ideengeber - Nicolas Fink, Chefdirigent des WDR Rundfunkchores hat keine Berührungsängste, wenn es um Klangentwicklung und lebendiges Erleben von Chormusik geht. Kompromisslose Klangperfektion, das Primat der Übereinstimmung von Inhalt und Musik und die Suche nach dem Außergewöhnlichen bilden das Spannungsfeld, innerhalb dessen der aus Bern stammende Musiker sein künstlerisches Schaffen definiert. Auf eine Musikrichtung lässt er sich nicht festlegen und ist bekennender Vielseitigkeitsliebhaber.

Nachdem er an der Musikhochschule Luzern Chorleitung mit Auszeichnung abschloss und das Konzertdiplom als Bariton erlangte, fand Nicolas Fink nach Stationen wie einer Conducting Fellowship am Tanglewood Music Center des Boston Symphony Orchestra (2006) zu seiner Berufung als Chordirigent. Rundfunkchöre verkörpern das Ideal seiner Arbeit in Reinform. Endgültig prägend war seine Zeit als Chorassistent beim Rundfunkchor Berlin, in der Fink „vom Teekochen bis zu eigenständigen CD-Aufnahmen“ von 2010 – 2015 das gesamte Spektrum der Rundfunkchorarbeit mit Einblicken in die Entwicklung neuer Konzertformate und Musikvermittlung verbinden konnte, die ihn nachhaltig beeinflussten. Seitdem trat Fink als Gastdirigent mit den Chören des WDR, MDR, dem Chœur de Radio France, dem Vocalconsort Berlin, dem Coro Casa da Música Porto, dem Chamber Choir Ireland, dem Cor del Palau de la Música in Barcelona, dem Edvard Grieg Kor u.a. in Erscheinung und ist ein gesuchter Partner für Einstudierungen mit bisher mehr als 25 führenden Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Valery Gerghiev, Marek Janowski und Daniele Gatti. Seit September 2020 leitet er den WDR Rundfunkchor als Chefdirigent.

Die von ihm dirigierten Aufnahmen der beiden großen a cappella Werke von Sergei Rachmaninow - die GANZNÄCHTLICHE VIGIL mit dem WDR Rundfunkchor Köln und die CHRYSOSTOMOS LITURGIE mit dem Rundfunkchor Berlin - sind bei Carus erschienen und wurden von der Fachpresse hoch gelobt. Weiter bei Carus ist eine Weihnachts-CD mit u.a. den QUATRE MOTETS POUR LE TEMPS DE NOËL von Francis Poulenc mit dem Rundfunkchor Berlin erschienen. Die Fernsehproduktion der VIGIL durch den Westdeutschen Rundfunk unter der Regie von Enrique Sánchez Lansch ("Rhythm is it") wurde für mehrere Preise nominiert.

Allergrößten Wert misst Fink der gesellschaftlichen Rolle des Chorsingens bei und hält es mit Bono: “Music can change the world because it can change people.” Dabei nimmt er professionelles Singen genauso ernst wie nicht professionelles. Als Musikvermittler ist er seit 2014 Chordirektor des Schleswig-Holstein Festival Chores am Schleswig-Holstein Musik Festival. Seit 2018 ist er künstlerischer Leiter des Schweizer Jugendchores als nationalem Spitzenensemble von Jugendlichen aller Provenienz und fördert dort begabte Sänger*innen und Dirigent*innen. Dieses Engagement treibt ihn auch bei der Ausbildung an Hochschulen und leitete im Januar 2019 an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn-Bartholdy" einen Ensembleworkshop für Gesangsstudenten.

Sein Credo der Musikvermittlung trägt Nicolas Fink in die Welt und gibt bei Masterclasses u.a. in Hong Kong und in Indonesien seine Erfahrung in Klangentwicklung, Stilistik und Dirigierpraxis von Probeneffizienz bis hin zu Zwischenmenschlichem in der Arbeit mit vokalen Klangkörpern aller Größenordnungen weiter. Als passionierter Musikvermittler engagiert sich Nicolas Fink in Outreach-Projekten. So leitete er Mitsing-Events wie die EUROPEAN CHOIR GAMES in Riga, den GRAND PRIX DER NATIONEN in der Philharmonie Berlin und zuletzt das Chortreffen Europa Cantat in Schaffhausen. Für die erste Durchführung des EUROVISION CHOIR CONTEST 2017 kürte Nicolas Fink neben John Rutter und Elīna Garanča als Juror den besten Amateurchor Europas.

Immer auf der Suche nach Neuem gilt Nicolas Finks besonderes Interesse interdisziplinären Aufführungsformen, die Chormusik anders erlebbar machen: „Kultur muss eine gesellschaftliche Funktion einnehmen, zum Denken anregen, manchmal auch provozieren“. Besonders hervorzuheben sind die beiden Sasha Waltz & friends Produktionen FIGRURE HUMAINE als choreographische Raumerkundung zur Eröffnung der Elbphilharmonie und die Produktion HUMAN REQUIEM, mit der Nicolas Fink mit dem Rundfunkchor Berlin am 44th Arts Festival Hong Kong sowie dem klara festival in Brüssel gastieren konnte. Er war Impulsgeber für die norwegische Erstaufführung von Frank Martins LE VIN HERBÉ mit dem Edvard Grieg Kor in einer visuellen Umsetzung des Fotografen Magnus Skrede, die er in Bergen leitete. Beim WDR Rundfunkchor stieß er mit der Leitung einer choreografierten Fassung von Sergei Rachmaninows GANZNÄCHTLICHER VIGIL auf begeisterte Resonanz.

Bei allem Perfektionismus bleibt Fink Instinktmensch und kommt ohne Allüre aus. Mit seinen Ensembles arbeitet er auf Augenhöhe: „Als Dirigent muss man ein offenes Ohr für die Anliegen der Sänger*innen haben. Diese Verantwortung geht weit über das Künstlerische hinaus“.

 

6 März 2021
Downloads
Portraits
Biographie
Portrait
Portrait
© Marco Kitzing

Download
Portrait
Portrait
© Marco Kitzing

Download
Biographie
Biographie
Word (5000 Zeichen)

Download
Biographie
Biographie
Word (2000 Zeichen)

Download
Curriculum Vitae
Anstellungen
Ausbildung
seit 2020
WDR Rundfunkchor

Chefdirigent

seit 2018
Schweizer Jugendchor

Künstlerischer Leiter

seit 2014
Schleswig-Holstein Musik Festival

Chordirektor

2012–2014
Edvard Grieg Kor

Künstlerischer Leiter

2010–2015
Rundfunkchor Berlin

Chorassistent

2009
Palladium Theater Stuttgart

Ass MD Musical WICKED

2005–2006
Opernhaus Zürich

Korrepetitor Opernstudio

Studium

1999–2005
MHS Luzern

Diplom Chorleitung mit Auszeichnung

2000–2006
MHS Luzern

Konzertdiplom Gesang

2003–2006
Schweizerischer Musikpädagogischer Verband SMPV

Klavier

Meisterkurse

2008
World Symposium on Choral Music

Chordirigieren
Erwin Ortner

2006
Tanglewood Music Center

Conducting Fellow (Orchesterdirigieren)
James Levine, Bernhard Haitink, Herbert Blomstedt

2005
Eric Ericson Masterclass

Chordirigieren
Simon Halsey, André Thomas

2003
Opernhaus Plovdiv

Operndirigieren
Milen Nachev

Portfolio
Dirigate
Einstudierungen
Zusammenarbeit
Chamber Choir Ireland Chœur de Radio France
Coro Casa da Música Porto Cor de Cambra del Palau de la Música Catalana
Edvard Grieg Kor Margaretha Consort
MDR Rundfunkchor Leipzig RAM Estonian National Male Choir
Rundfunkchor Berlin Schleswig-Holstein Festival Chor
Schweizer Jugendchor Vocalconsort Berlin
WDR Rundfunkchor Köln
Chor des Bayerischen Rundfunks Chœur de Radio France
Groot Omroepkor Hilversum MDR Rundfunkchor Leipzig
NDR Rundfunkchor Hamburg RIAS Kammerchor
Rundfunkchor Berlin Schleswig-Holstein Festival Chor
SWR Vokalensemble WDR Rundfunkchor Köln
Zürcher Sing-Akademie
Marin Alsop / MDR Sinfonieorchester Roberto Abbado / MDR Sinfonieorchester
Giovanni Antonini / kammerorchesterbasel Herbert Blomstedt / Gewandhausorchester
Josep Caballè-Domenech / Staatskapelle Halle Sylvain Cambreling / SWR Sinfonieorchester Baden-Baden
Riccardo Chailly / Gewandhausorchester Myung-Whun Chung / Orchestre Philharmonique de Radio France
Ottavio Dantone / Accademia Bizantina Christoph Eschenbach / NDR Sinfonieorchester
Laurence Equilbey / Orchestre de chambre de Paris Mikko Franck / Orchestre Philharmonique de Radio France
James Gaffigan / Orchestre National de France Daniele Gatti / Orchestre National de France
Valery Gergiev / Orchestre National de France Alan Gilbert / Gewandhausorchester
Daniel Harding / Mahler Chamber Orchestra Thomas Hengelbrock / NDR Sinfonieorchester
Paul Hillier / Rundfunkchor Berlin Marek Janowski / Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Kristjan Järvi / MDR Sinfonieorchester Alexander Liebreich / Münchener Kammerorchester
Andrew Litton / MDR Sinfonieorchester Ingo Metzmacher / Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Marc Minkowski / Opernhaus Zürich Andres Mustonen / Staatskappelle Dresden
Kent Nagano / Philharmonisches Staatsorchester Hamburg Sir Roger Norrington / NDR Elbphilharmonie Orchester
Jonathan Nott / Orchestre de la Suisse Romande Andrés Orozco-Estrada / HR Sinfonieorchester
Andris Poga / Deutsches Symphonie-Orchester Sir Simon Rattle / Berliner Philharmoniker
Jukka Pekka Saraste / Orchestre Philharmonique de Radio France Yutaka Sado / Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Thomas Sanderling / Akademisches Sinfonieorchester Novosibirsk Michael Sanderling / Luzerner Sinfonieorchester
Ulf Schirmer / Münchner Rundfunkorchester Tugan Sokhiev / Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Masaaki Suzuki / Bergen Filharmoniske Orkester / NDR Elbphilharmonie Orchester Krzysztof Urbański / NDR Elbphilharmonie Orchester
Mario Venzago / Berner Symphonieorchester Joshua Meilenstein / Orchestre de Chambre de Lausanne
Omer Meir Wellber / Staatskapelle Dresden Eric Whitacre / Rundfunkchor Berlin
Lothar Zagrosek / Konzerthausorchester Berlin Thomas Zehetmair - Musikkollegium Winterthur

Portfolio

Dirigate
Einstudierungen
Zusammenarbeit
Chamber Choir Ireland
Chœur de Radio France
Coro Casa da Música Porto
Cor de Cambra del Palau de la Música Catalana
Edvard Grieg Kor
Margaretha Consort
MDR Rundfunkchor Leipzig
RAM Estonian National Male Choir
Rundfunkchor Berlin
Schleswig-Holstein Festival Chor
Schweizer Jugendchor
Vocalconsort Berlin
WDR Rundfunkchor Köln
Chor des Bayerischen Rundfunks
Chœur de Radio France
Groot Omroepkor Hilversum
MDR Rundfunkchor Leipzig
NDR Rundfunkchor Hamburg
RIAS Kammerchor
Rundfunkchor Berlin
Schleswig-Holstein Festival Chor
SWR Vokalensemble
WDR Rundfunkchor Köln
Zürcher Sing-Akademie
Marin Alsop / MDR Sinfonieorchester
Roberto Abbado / MDR Sinfonieorchester
Giovanni Antonini / kammerorchesterbasel
Herbert Blomstedt / Gewandhausorchester
Josep Caballè-Domenech / Staatskapelle Halle
Sylvain Cambreling / SWR Sinfonieorchester Baden-Baden
Riccardo Chailly / Gewandhausorchester
Myung-Whun Chung / Orchestre Philharmonique de Radio France
Ottavio Dantone / Accademia Bizantina
Christoph Eschenbach / NDR Sinfonieorchester
Laurence Equilbey / Orchestre de chambre de Paris
Mikko Franck / Orchestre Philharmonique de Radio France
James Gaffigan / Orchestre National de France
Daniele Gatti / Orchestre National de France
Valery Gergiev / Orchestre National de France
Alan Gilbert / Gewandhausorchester
Daniel Harding / Mahler Chamber Orchestra
Thomas Hengelbrock / NDR Sinfonieorchester
Paul Hillier / Rundfunkchor Berlin
Marek Janowski / Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Kristjan Järvi / MDR Sinfonieorchester
Alexander Liebreich / Münchener Kammerorchester
Andrew Litton / MDR Sinfonieorchester
Ingo Metzmacher / Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Marc Minkowski / Opernhaus Zürich
Andres Mustonen / Staatskappelle Dresden
Kent Nagano / Philharmonisches Staatsorchester Hamburg
Sir Roger Norrington / NDR Elbphilharmonie Orchester
Jonathan Nott / Orchestre de la Suisse Romande
Andrés Orozco-Estrada / HR Sinfonieorchester
Andris Poga / Deutsches Symphonie-Orchester
Sir Simon Rattle / Berliner Philharmoniker
Jukka Pekka Saraste / Orchestre Philharmonique de Radio France
Yutaka Sado / Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Thomas Sanderling / Akademisches Sinfonieorchester Novosibirsk
Michael Sanderling / Luzerner Sinfonieorchester
Ulf Schirmer / Münchner Rundfunkorchester
Tugan Sokhiev / Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Masaaki Suzuki / Bergen Filharmoniske Orkester / NDR Elbphilharmonie Orchester
Krzysztof Urbański / NDR Elbphilharmonie Orchester
Mario Venzago / Berner Symphonieorchester
Joshua Meilenstein / Orchestre de Chambre de Lausanne
Omer Meir Wellber / Staatskapelle Dresden
Eric Whitacre / Rundfunkchor Berlin
Lothar Zagrosek / Konzerthausorchester Berlin
Thomas Zehetmair - Musikkollegium Winterthur